Echte Turniere werden wieder gespielt!

Seit ein paar Wochen werden wieder echte Turniere gespielt. Unser Jugendspieler Anton Büttner hat es sogar auf drei Turniere mit insgesamt 17 Partien gebracht. In Innsbruck, Altbach und Simmersfeld konnte er seine DWZ auf 1010 verbessern. Ein Riesensprung! Beeindruckend war seine Leistung in Innsbruck, wo er nach 4 Startniederlagen eine ebensolche Siegesserie hinlegte.
Oliver Linder holte in Rheinfelden 3,5 aus 5 und blieb ohne Niederlage.
Nicht so gut lief es bei Siegmund Haug und Waldemar  Schneider beim DWZ-Gruppenturnier in Bruchsal.
Das nächste Turnier in der Region findet wieder in Simmersfeld statt. Das Ankerseniorenturnier ist für alle Spieler geöffnet worden und findet vom 12. bis 16.10. statt. Näheres dazu im BSV-Kalender.

Jonas Rosner ist Badischer Meister

Hochklassiges Feld beim Schachturnier in Pforzheimer CfR-Stadion

Am Ende ungefährdet gewann der International Meister Jonas Rosner aus Ettlingen zum zweiten Mal die Badische Meisterschaft im Schach, die am Sonntag in Pforzheim zu Ende ging. Das Turnier konnte Dank der Unterstützung des 1. CfR Pforzheim im großzügigen VIP-Bereich des frisch hergerichteten Stadions im Brötzinger Tal ausgetragen werden. Irene Steimbach als Vizepräsidentin des Badischen Schachverbandes und Christoph Mährlein für den Schachclub Pforzheim begrüßten unter Corona-Bedingungen nur ein kleines Teilnehmerfeld, das dafür aber mit vier Titelträgern überdurchschnittlich gut besetzt war.

Am Ende waren einmal mehr die jungen Spieler vorne. Vizemeister und damit ebenfalls qualifiziert für die Deutsche Meisterschaft ist Thilo Ehmann aus Sasbach, vor Veaceslav Cofman aus Eppingen. Für Pforzheim konnte Martin Hartmann den Ratingpreis als bester Teilnehmer unter 2150 Elo gewinnen. Turnierleiter Ralf Becker leitete ein unkompliziertes Turnier ohne Streitfälle in angenehmem Ambiente. Rechtzeitig zur Siegerehrung kam auch der Sportdirektor Michael Schneider hinzu, nachdem ein negativer Test seine Corona-Quarantäne beendet hatte. Insgesamt herrschte Erleichterung vor, dass mit der Badischen Meisterschaft wenigstens ein wichtiger Teil des Spielbetriebs durchgeführt werden konnte

Clubleben startet wieder – Bad. Meisterschaft in Pforzheim

Nach der Covid-19-bedingten Spielpause können wir nach Mitteilung der Stadt Pforzheim unser Spiellokal unter Einhaltung der Covid-19-Vorsichtsmaßnahmen wieder ab Di. 8. Sep. für unseren Clubabend (ab 19.00 Uhr) nutzen.

Auf Badischer Ebene werden die Spiele der Mannschaftskämpfe der abgebrochenen Saison 2019/20 voraussichtlich im ersten Halbjahr 2021 ihre Fortsetzung finden.

Als Ausrichter der Badischen Einzelmeisterschaft bietet der Schachclub vom 9. – 13. Sep. in den Räumen des CfR-Stadions im Brötzinger Tal den Schachfreunden aus nah und fern ein besonderes Ereignis. Zuschauer sind willkommen, wenn bis zu 30 der besten Badischen Schachspieler ihren Meister ermitteln. Ausschreibung mit Terminen.

Die Hauptversammlung 2020 des Schachclubs findet am 13. Okt., 19.30 Uhr, im Vereinsraum der Turnhalle – Inselschule – statt. Um das Vereinsleben, insbesondere den Clubabend zu beleben, ist es dringend erforderlich, bis zur HV einen neuen Turnierleiter zu finden.

Runde 9 am 26.4. abgesagt

In einer E-Mail hat BSV-Sportdirektor Michael Schneider am 5.4, über
die Absage bzw. Verschiebung des Verbandsrundentermins am 26. April
informiert. Dies betrifft sowohl die Ligen auf badischer Ebene
(Verbandsliga, Landesliga, Bereichsliga) als auch die Bezirks- und
Kreisklassen des Schachbezirks Pforzheim. Über weitere Entwicklungen wird
Bezirksturnierleiter Björn Augner zeitnah informieren, insbesondere auch zu gegebener Zeit über
Fortbestehen oder Verschiebung des geplanten Spieltermins 10. Mai für die
Kreisklasse E.

Anbei die E-Mail von Michael Schneider im Wortlaut:

„Liebe Schachfreunde,

aufgrund der Verlängerung der Kontaktsperre bis 20.4. kann unsere für
den 26.4. geplante Verbandsrunde 9 nicht stattfinden und wird hiermit
offiziell abgesagt.

Ob, wann und wie die Saison fortgesetzt werden kann ist völlig offen und
wird sich nach der weiteren Entwicklung der Pandemie richten. Nach TO
geht die Saison 19/20 bis zum 31.8., die für die aktuelle Saison
bestehenden Spielrechte sind bis dahin gültig, auch bei einem
Vereinswechsel zum 30.6.

Falls der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden soll wird dies mit
mindestens drei Wochen Vorlauf angekündigt.

Uwe Pfenning
Michael Schneider“